Project D Blog

22.11.2021: Kurze Beschreibung meiner Idee für mein Bachelorprojekt und erste Forschungsansätze für die schriftliche Arbeit

Inhalt Praxis:

"Der Dokumentarfilm "Sebastian" portraitiert mehrere Personen mit dem Namen Sebastian bei verschiedensten Tätigkeiten in deren alltäglichen Lebens . Dabei geht es nicht darum, etwas bestimmtes einzufangen oder mit den ausgewählten Eindrücken auszusagen. Vielmehr soll der Film darauf abzielen, die verschiedensten Persönlichkeiten und Facetten eines "Sebastians" einzufangen und einander gegenüberzustellen. Quasi eine Nachforschung des Sprichwortes "Sag mir wie du heißt, und ich sag dir wer du bist." Lässt sich diese These für den Zuseher irgendwie bestätigen? Oder kann man dadurch auf die Schönheit der Individualität aufmerksam machen?"

Möglicher Inhalt Theorie:

  • Sprachforschung ("Onomastik" = Eigennamforschung): Die Klänge von Namen wirken auf unser Unterbewusstsein und beeinflussen uns somit in der Entwicklung unserer Persönlichkeit. (Das "E" strahlt Ruhe aus, daher   sind Elisabeth´s häufig ausgeglichen und tendenziell zurückhaltend, etc.)

  • Untersuchung der sozialen Funktion von Namen: Was sagen sie über die soziale Schicht, Berufswahl aus und welche Vorurteile lösen sie in uns aus? (Stichwort "Ein Kevin sein") Auch: Die Bedeutung von Namen im Transitionsprozess von transgeschlechtlichen Personen. 

  • Erforschung von Werken von Thomas Mann: Er verwendete häufig Abkürzungen von Namen durch einen einzelnen Buchstaben. Welche Auswirkung hat das auf die Auffassung seiner Werke? Aus welchen Gründen geht er so an seine literarische Arbeit heran? 

  • evtl. Analyse von Filmen mit Namen als Filmtitel und dessen Bedeutung für die Rezeption. (?)

Nächste Arbeitsschritte:

  • Den ersten Protagnisten bereits mit der Kamera begleiten und ein Gespür dafür bekommen, wie ich mich den verschiedenen Personen annähern möchte. Dafür werde ich mir auch einen kurzen Leitfaden zusammenschreiben, an den ich mich in etwas halten möchte. (Welchen Stil möchte ich verfolgen? Vermutlich eher beobachtend.)

  • Die zwei Sebastians von der Kaffeerösterei kontaktieren und auf deren Zusage hoffen.

  • Mich auf die Suche nach mehr Namensträgern machen. Ich denke ein oder zwei wären noch passend. Es sollen nicht zu viele werden, da ich im Schnitt beabsichtige, zwischen den Protagonisten hin- und her zu schneiden und diese sich gegenüberzustellen und die Überschaubarkeit muss durch wenige Akteure gewährleistet bleiben.

  • Einzeltermin mit Joachim bereits zur Besprechung evtl. des Equipments und der nächsten Arbeitsschritte.